Verkehrsuntersuchung Großraum Leibnitz

Das Gebiet rund um die Entwicklungsachse Graz-Maribor weist in den letzten Jahren eine überproportional gute Wirtschafts- und Bevölkerungsentwicklung auf. Dies zeichnet sich auch auf den Straßen auf.

Wesentliche Voraussetzung für die bessere und effizientere sowie zukünftige Nutzung der vorhandenen Straßeninfrastruktur ist ein ausreichend detailliertes Verkehrsnachfragemodell notwendig. Es wurde ein multimodales Nachfragemodell erarbeitet, wobei die Umlegungen auf das Netz und die Wirkungsanalysen in der ersten Phase auf den Kfz-Verkehr beschränkt wurde.

Eine wichtige Grundlage zur Abbildung des Analysezustandes sowie zur Validierung und Plausibilitätsprüfung des Verkehrsmodells sind Zähldaten zum Verkehrsgeschehen im ausreichendem Umfang innerhalb des Untersuchungsgebietes. Daher wurden von uns sehr umfangreiche Verkehrserhebungen - neben Querschnittsmessungen mit Seitenradar auch Knotenstromzählungen mit Video-Kameras mit künstlicher Intelligenz (AI – Artificial Intelligence) sowie eine Verkehrsstromanalyse mit ANPR -Kameras (Automatic Number Plate Recognition) durchgeführt.  

Die Verkehrsuntersuchung Großraum Leibnitz stellt die Grundlage für eine geordnete Straßennetzentwicklung im Großraum Leibnitz dar. Mit den danach erarbeiteten Prognoseplanfällen wurden die verkehrlichen Wirkungen und damit die verkehrstechnischen Beurteilungen wichtiger Knotenpunkte für eine Reihe von geplanten Maßnahmen im Straßennetz erarbeitet.

Weitere Projekte von MAPS


Erich Pilz Verkehrswesen Holding GmbH

Adressen

Telefon- & Firmenzentrale

Straß in Steiermark
Hauptstraße 23, 8472 Straß in Steiermark

 


Niederlassung Hartberg
Am Ökopark 4, 8230 Hartberg
 


Seiersberg-Pirka
Wiesenweg 19, 8054 Seiersberg-Pirka
 

 

Let's talk


powered by hoeflechner.net